Startseite » Gesundheit » Krankheiten » Nervenerkrankungen

Nervenerkrankungen

Zum Thema Nervenerkrankung gibt es eine Reihe von verschiedenen Bezeichnungen, die die verschiedenen Arten der Nervenerkrankungen stehen. Die Mehrheit sind von rein physischer Art, auch wenn man bei dem Namen Nervenerkrankungen oft von geistigen, erkrankten Zuständen ausgeht.

Betroffen können wir alle sein. Eine falsche Bewegung reicht oft aus, um einen Nerv einzuklemmen. Die Folge sind nicht nur Schmerzen, sondern auch Missempfindungen oder sogar Ausfälle der Nervenfunktionen. Ein besonderes Beispiel dafür ist das so genannte Karpaltunnelsyndrom, das sich mit Kribbeln und Taubheitsgefühlen in der Hand bemerkbar macht. Aber auch eine Multiple Sklerose ist eine Nervenerkrankung und betrachtet man sich die beiden vollkommen unterschiedlichen Krankheiten, kann man erahnen, dass Nervenerkrankungen sehr vielseitig und nicht mit nur einem Wort umschrieben werden können.
Viele dieser Nervenerkranungen können nicht ganz bis zur Heilung behandelt werden. Die medikamentöse Behandlung eines Krankheitsbildes ist sogar recht schwierig und es können unter den Medikamenten teilweise Verschlechterungen für den Patienten auftreten. Viele der eingenommenen Medikamente haben eine so starke Wirkung, die nicht nur das Bewusstsein trübt, sondern auch zur Abhängigkeit führen kann. Eine Behandlung sollte stets von einem Facharzt durchgeführt werden.

Zu den körperlichen Nervenerkrankungen können auch als Begleiterscheinung seelischen Erkrankungen dazukommen. Aus den eben erwähnten medikamentösen Gründen, aber auch durch depressive Verstimmungen. Auch hierzu gibt es spezielle Therapien, die parallel dazu ebenfalls von einem Neurologen behandelt werden sollten. Manchmal ist für die Einstellung mit den hochwirksamen Medikamenten auch eine Einweisung in die klinische Psychiatrie notwendig. Diese hat in der Allgemeinheit ebenfalls den Ruf einer Nervenheilanstalt, dieser Name wurde früher für eine solche Einrichtung verwendet.
Selbsthilfegruppen als Anlaufstelle

Selbsthilfegruppen sind auch für die Betroffenen von Nervenerkrankungen eine gute Anlaufstelle. Hier unter ebenfalls Betroffenen kann man nicht nur den Austausch von Erfahrungen vornehmen, sondern auch viele Tipps und Hinweise zu Ärzten, Medikamenten und Krankenhaus- oder Kuraufenthalten erhalten. Gegen eine Vereinsamung von Kranken ist die Selbsthilfegruppe ebenfalls eine gute Einrichtung. Hier hat schon so mancher Betroffene Kontakte knüpfen können. Auch Angehörige können sich bei solchen regelmäßigen Treffen informieren, wie sie ihren Familienangehörigen helfen können.

Guillain-Barré-Syndrom

Erklärung Diese Erkrankung tritt häufig als ein so genannter neurologischer Notfall auf. Bei dem Guillain-Barré-Syndrom – auch kurz GBS genannt – erkranken die Myelinscheiden, die die Nerven umgeben. Diese geben den Nerven Nahrung, damit sie ...

Weiterlesen »

Chorea Huntington

Allein schon die früher übliche Bezeichnung „Veitstanz“ sagt etwas über diese schwere vererbbare Nervenerkrankung aus, die heute allgemein als Chorea Huntington oder Huntington-Krankheit bezeichnet wird. Die Bezeichnung geht auf den amerikanischen Arzt George Huntingdon zurück, ...

Weiterlesen »

Sjögren Syndrom

Was ist das Sjögren-Syndrom? Das Sjögren-Syndrom ist eine Autoimmunerkrankung des Bindegewebes. Vorwiegend werden die Speicheldrüsen und die Tränendrüsen durch die eigenen Immunzellen angegriffen. Der schwedische Augenarzt Henrik Sjögren hat dieses Syndrom erstmals erkannt. Am Ende ...

Weiterlesen »

Neuropathien und Myopathien

Neuropathien Erklärung Unter einer Neuropathie versteht der Nichtfachmann auch den Begriff der Neurose. Die Erkrankung des peripheren Nervensystems tritt sehr selten als eigenständige Erkrankung auf, sie ist in der Regel eine Folgeerkrankung vom Diabetes mellitus ...

Weiterlesen »

Multiple Sklerose (MS)

Erklärung Als eine der am häufigsten vorkommenden Nervenerkrankung ist die Multiple Sklerose besonders bei jungen Erwachsenen zu finden. Für die chronisch entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems wurde noch keine Ursache gefunden, trotz aller aufwändigen Bemühungen ...

Weiterlesen »

Epilepsie

Auch die Epilepsie, im Volksmund manchmal „Fallsucht“ genannt, gehört zu den neuronalen Erkrankungen. Während es verschiedene Formen der Epilepsie gibt, wird der Anfall an sich durch die plötzliche Entladung von Neuronengruppen im Gehirn ausgelöst. Die ...

Weiterlesen »

Trigeminusneuralgie

Erklärung Die Bezeichnung Trigeminusnerv beschreibt einen Gesichtsnerv, der seinen Namen durch seine Verästelung in den Augenast, den Oberkieferast und den Unterkieferast erhalten hat. Die Erkrankung Trigeminusneuralgie bezeichnet sehr starke Schmerzen, die in dem Gebiet der ...

Weiterlesen »

Tourette-Syndrom

Bei der nach dem französischen Arzt Georges Gilles de la Tourette bezeichneten Erkrankung handelt es sich um eine neurologische Erkrankung, die vor allem wegen der Tics bekannt ist. Diese Nervenerkrankung hat möglicherweise genetische Ursachen. Für ...

Weiterlesen »

Parkinson

Die Parkinson-Krankheit ist in der Öffentlichkeit vor allem durch prominente Betroffene wie Boxlegende Muhammad Ali, Hollywoodstar Michael J. Fox und den mittlerweile verstorbenen Papst Johannes Paul II. bekannt geworden. Diese drei stehen stellvertretend für verschiedene ...

Weiterlesen »